Jugend aktiv

Auf dieser Seite findest Du:
1. Bildbericht vom Jugend-Wochenende Grafrath
2. Informationen aus dem Mitarbeiterkreis
3. Bildbericht vom Pfingstzeltlager Königsdorf

Viel Stimmung gab es für 15 Jugendliche beim Wochenende im Freizeitheim Grafrath. Beim Thema Teamfähigkeit stellten wir praktisch und spielerisch unter Beweis, wie viel möglich ist, wenn man es nur mal gemeinsam austestet. Beispielsweise können 15 Leute problemlos ohne einen einzigen Stuhl sitzen! Aber wie schnell kann man 15 Muttern durch einen ein Meter langen Gewindestab drehen?  
  Das Wetter lud nicht gerade nach draußen ein; dafür waren - teils bis tief in die Nacht - Kicker und Tischtennisplatte umlagert. Dass kids zwischen 13 und 22 Jahren sich auf Anhieb so gut verstehen, finden wir nicht selbstverständlich, aber so war's. Auch in der Küche war reihum jede/r mal an der Reihe. So ganz nebenbei planten wir die nächsten Jugend-Aktivitäten für die Evangeliumskirche.

Abschluss und Höhepunkt war am Sonntag der Werkstatt-Gottesdienst mit Abendmahl. Wir versetzten uns in die Lage der Gemeinde in Korinth, die trotz ganz unterschiedlicher Interessen zu einer Gemeinschaft zusammenwuchs. Zum Schluss eine Frage: wie übersteht ein rohes Ei den Fall aus 3 Metern Höhe unbeschadet, wenn man nur 15 Strohhalme und 1 Meter Tesafilm zur Verfügung hat?

 
Vielleicht so ... ... oder so ... ... oder so? 

 

Mitarbeiterkreis der Evangelischen Jugend an der Evangeliumskirche

 

Der Mitarbeiterkreis trifft sich ca. alle zwei Monate. Dabei steht v.a. die Planung für bevorstehende Aktivitäten auf der Tagesordnung. Neben dem jährlichen Jugend-Wochenende sind ein Jugend-Gottesdienst, Parties und die Freizeiten Gesprächsthema. Treffen immer freitags 19:30 Uhr. Nähere Infos bei Stephan Deffner, msd1982[et]gmx.de.

 


Jugend Café

Eigentlich trifft man fast jeden Freitag ab 19:30 Uhr jemanden in den Jugendräumen.
Du findest sie hinter der Evangeliumskirche (links oder rechts herum durchs Tor).
Ratschen, Spielen, Kochen, Filme anschauen oder abchillen von Schule und Arbeit ...
Ungefähr einmal im Monat gibt es ein besonderes Programm.

Nähere Informationen bei Stephan Deffner (Telefon 089 3137664)
____________________________________________________________________

Bildbericht vom Pfingstzeltlager für Jugendliche in Königsdorf

23 Jugendliche, 6 Mitarbeiter und 2 bis unter die Dachkante vollgepackte Vans machten sich am Pfingstsamstag auf nach Königsdorf. Für manche war allein die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ein Abenteuer. Und wer hat in seinem Leben schon mal eine Kote aufgebaut? Klaro, der Fez beginnt beim Auspacken... Gemeinsam mit der Moosacher Evangelischen Jugend hatten wir erstmals ein Pfingstzeltlager veranstaltet.

 
 

Frühstück auf der Wiese, allmählich aufwachen, der Sonne (wenn sie schien) guten Morgen sagen ... apropos Essen: jeder war mal mit Kochen und Küchendienst dran und Jochens Vorräte gingen irgendwie nie aus. - Grillfleisch mit Salatplatte, Chili con carne, Spaghetti, Nudelauflauf - für knapp 30 Leute kochen ist übrigens was anderes als was in die Mikrowelle stellen ...

Viel freie Zeit zum Frisbee oder Indiaca spielen, Holz hacken und Feuer schüren, singen, ratschen war allemal, obwohl die Tage gespickt waren mit Highlights: Rafting auf der Isar von Bad Tölz bis Wolfratshausen, Hillwalking vom Herzogstand zum Heimgarten und wieder runter (bergab bei Regen!) und Geländespiele ließen keine Langeweile aufkommen. - Ach ja, das Wetter: Zelte sind regendicht und für ein Lagerfeuer am Abend hat es fast immer gereicht. Und als es mal ganz schlimm wurde, waren wir im Trimini in Kochel. 

 
 

In Gesprächen über das Haiti-Tuch von Misereor dachten wir über die Probleme der Welt und unseren Glauben nach. Der Künstler Jaques Chéry hat Bedrohung und Verheißung für unseren Planeten in beeindruckenden Szenen gestaltet. - Zum Singen (die guten Dacapo-Liederbücher!) entstand immer mehr Lust und bei "Lemon Tree" waren alle dabei - einfach erstaunlich!

So, und hier sind noch mal alle "Überlebenden" auf einem Bild vereint. Lust bekommen?